Ausstellungen

Der Heiligenberg. Ausgrabungen, Funde, Geschichte.

Gezeigt werden im Ackerbürgerhaus des Kreismuseums vom 13. September bis 8. November 2020 die Funde der beiden Grabungen auf dem Gelände des während der Reformation vollständig zerstörten und abgetragenen Praemonstratenserklosters am Heiligenberg in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen. Das 1535 untergegangene Prämonstratenser-Kloster stand mehr als 300 Jahre im Zentrum einer der größten Ringwallanlagen Norddeutschlands, die noch heute gut im Gelände zu sehen ist. Einige Funde deuten auf ihre Errichtung im Frühmittelalter.
Die Archäologie und Geschichte Heiligenbergs werden von Dr. Simone Arnhold (Halle [Saale]), Prof. Dr. Bernd Ulrich Hucker (Vechta), Friedrich-Wilhelm Wulf M.A. (NLD, Hannover) u. a. präsentiert.

Die Grabungen führten 2018 und 2019 Studentinnen und Studenten der Archäologie an der Universität Halle-Wittenberg unter Leitung von Frau Dr. Susanne Arnhold in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege/ Abteilung Bodendenkmalpflege aus.

Eine dritte Grabung ist fast zeitgleich mit der Ausstellung vorgesehen. Eine reich bebilderte Publikation liegt im Kreismuseum vor.

 
Termin 13.9
Ort Ackerbürgerhaus